Veröffentlicht am Unterstützung für das Projekt „Gänsemanagement“

Gänsefamilie im Juni

Moin Tosammen,

das Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung bittet um unsere Mithilfe, um die Auswirkungen der Jagd auf das Verhalten von Gänsen, insbesondere ihr Fluchtverhalten, ihr Aktivitätsmuster und die Art der Nutzung des Raumes sowie auf die Schäden in der Landwirtschaft hin zu untersuchen.

Wir vom FVNJ e. V. bitten Euch, sich rege daran zu beteiligen, da wir die Ergebnisse für wichtig halten.

Kerngebiete der Untersuchungen sind die Landkreise Leer, Emden, Aurich, die Region Unterelbe-Nordkehdingen, Dümmer sowie die Leineau südlich von Hannover.

Bitte nutzt dieses Jagd-Protokoll und schickt es ein.

Eine weitere Aufgabe ist es, die Altersstruktur der Graugans-Jagdstrecken zu bestimmen. Dieses erfolgt über Altersbestimmung anhand der rechten Schwinge eines jeden erlegten Vogels.

Bitte nutzt dazu dieses Schwingen-Protokoll und schickt die Schwingen ein.

Projektverantwortlicher:

Dr. Oliver Keuling

Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung

Bischofsholer Damm 15

30173 Hannover

Fon +49 511 856 7396

Fax +49 511 856 827396