Veröffentlicht am Jagd und Gänsefraßschäden

Geschädigtes Grünland mit Schutzkorb Mit einem Entschließungsantrag fordern die niedersächsischen Grünen, dass die Vogeljagd im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmmeer und damit auch in den landeseigenen Jagdrevieren verboten wird. So sollen Fraßschäden auf landwirtschaftlichen Flächen verringert werden, da die Vögel durch die Jagd ständig aufgescheucht werden und über den höheren Energieverbrauch mehr Fressbedarf hätten. Selten haben wir … „Jagd und Gänsefraßschäden“ weiterlesen

Veröffentlicht am Streit um Jagdpachtverträge – Ostfriesland

Mit dem erneuten Abschluss der Jagdpachtverträge auf den ostfriesischen Inseln Wangerooge, Langeoog, Baltrum und Norderney ist ein Streit zwischen Umweltminister Lies und der Landwirtschaftsministern Otte-Kinast ausgebrochen. Wir vom FVNJ e. V. begrüßen ausdrücklich die neuen Jagdpachverträge, da das Land Niedersachen damit eindrücklich klar gestellt hat, dass die einheimischen Menschen Schutz und Nutzen im Nationalpark Niedersächsisches … „Streit um Jagdpachtverträge – Ostfriesland“ weiterlesen

Veröffentlicht am Einst fast ausgerottet, heute in Scharen – Wie ist die aktuelle Lage der Gänsepopulation zu beurteilen?

Nonnengänse Infolge der sich stetig verbessernden Rastbedingungen durch z. B. Vogelschutzgebiete und des reichlichen Nahrungsangebots ist die Anzahl rastender Wildgänse vor allem in den Küstenregionen signifikant gestiegen. Dies wird von Jasper Madsen, Gänseforscher der Universität Aarhus in Dänemark, bekräftigt: „Aber allgemein nehmen die Bestände von Gänsen exponentiell zu, und bei den meisten gibt es kein … „Einst fast ausgerottet, heute in Scharen – Wie ist die aktuelle Lage der Gänsepopulation zu beurteilen?“ weiterlesen

Veröffentlicht am A critical review of Lesser White-fronted Goose release projects

Tomas Aarvak, Ingar Jostein Øien und Paul Shimmings haben einen hervorragenden Bericht herausgegeben, der auf über 200 Seiten darlegt, warum das schwedische Auswilderungsprojekt der Zwerggans verantwortungslos ist und die Erhaltung dieser Gänseart sogar gefährdet. Das schwedische Auswilderungsprojekt ist in der Tat grenzwertig. So ist  dem Abschlußbericht des NABU Niedersachsen Zweggansprojektes folgendes Zahlenmaterial zu entnehmen: „Im … „A critical review of Lesser White-fronted Goose release projects“ weiterlesen

Veröffentlicht am Nutrias auf den ostfriesischen Inseln angekommen.

Am 22.7.2017 kam die Meldung: Nutrias in Ostfriesland angekommen. Wir berichteten: http://fvnj.eu/aktuelles/1157/ Jetzt – ein Jahr später – gibt es die ersten Berichte, dass die Nutrias (Myocastor coypus) auch die vorgelagerten ostfriesischen Inseln erreicht haben. Auf Langeoog, Baltrum und Norderney wurden Nutrias in diesem Jahr bereits gesichtet. Das Bild zeigt einen überfahrenen Nutria von Norderney. … „Nutrias auf den ostfriesischen Inseln angekommen.“ weiterlesen

Veröffentlicht am Sind die Belastungen durch Wildgänse für Weidetierhaltung und Küstenschutz noch tragbar?

Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Olaf Lies hat namens der Landesregierung auf eine mündliche Anfrage der Abgeordneten Hillgriet Eilers, Dr. Stefan Birkner, Hermann Grupe, Horst Kortlang, Jörg Bode und Dr. Marco Genthe (FDP) geantwortet. Quelle hier. Wir vom FVNJ haben die Antwort der Landesregierung genauer unter die Lupe genommen: Vorbemerkung der … „Sind die Belastungen durch Wildgänse für Weidetierhaltung und Küstenschutz noch tragbar?“ weiterlesen

Veröffentlicht am Goose bulletin Nr. 23 erschienen

GOOSE BULLETIN is the official bulletin of the Goose Specialist Group of Wetlands International and IUCN Contents: Editorial ………………………………………………………………………………………………………….. 1 Report of the 18th Goose Specialist Group meeting at Klaipeda University .. 2 Light-bellied Brent Goose Branta bernicla hrota at Sruwaddacon Bay, north-west Co. Mayo, Ireland ………………………………………………………………………. 5 Status and trends of wintering Bar-headed Geese … „Goose bulletin Nr. 23 erschienen“ weiterlesen

Veröffentlicht am Umweltminister Olaf Lies legt 11-Punkte-Programm zum Meeresschutz in Niedersachsen vor

Pressemitteilung Nr. 65/2018 Herausgeber: Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Umweltminister Olaf Lies hat heute (Mittwoch) ein neues Aktionsprogramm zum Meeresschutz vorgelegt. Das bestehende 9-Punkte-Programm wurde aktualisiert und ergänzt. Das Programm umfasst nun 11 Einzelpunkte, die in den nächsten Jahren mit Priorität umgesetzt werden sollen, um die niedersächsischen Meeresgewässer noch besser zu schützen und … „Umweltminister Olaf Lies legt 11-Punkte-Programm zum Meeresschutz in Niedersachsen vor“ weiterlesen

Veröffentlicht am EU-Verordnung 1143/2014 über invasive gebietsfremde Arten (Invasive Alien Species IAS)

Die Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 über invasive gebietsfremde Arten (die IAS-Verordnung) trat am 1. Januar 2015 in Kraft und ist ein Baustein der EU-2020-Strategie für biologische Vielfalt. Sie sieht EU-weit eine Reihe von Maßnahmen in Bezug auf invasive gebietsfremde Arten vor, die in der Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung aufgeführt sind. Für weitere … „EU-Verordnung 1143/2014 über invasive gebietsfremde Arten (Invasive Alien Species IAS)“ weiterlesen

Veröffentlicht am Handelsabkommen Mercosur stoppen

Derzeit verhandelt die EU mit Lateinamerika über ein Handelsabkommen mit den Mercosur Staaten. Tritt es in Kraft, bringt es Massen an Billigfleisch nach Europa und ruiniert die bäuerliche Landwirtschaft. Die Gewinner sind Agrarfabriken mit Megaställen, die massiv Antibiotika und Pestizide einsetzen. Sie allein könnten mit den Agrarfirmen aus Brasilien oder Argentinien konkurrieren. Bitte unterstützt den … „Handelsabkommen Mercosur stoppen“ weiterlesen

Veröffentlicht am Seehundsbestand 2017 auf Rekordniveau: Jäger gefordert

Der Seehundsbestand in der Nordsee hat 2017 einen neuen Höchststand erreicht. Allein in den niedersächsischen Gewässern tumeln sich über 7.000 dieser possierlichen Raubtiere. Was viele nicht wissen ist, dass sich die Jäger an unseren Küsten und auf den deutschen Inseln um verletzte Seehunde kümmern. In Niedersachsen ist dazu eine spezielle Fortbildung zum Wattenjagdaufseher nötig. Liegt … „Seehundsbestand 2017 auf Rekordniveau: Jäger gefordert“ weiterlesen

Veröffentlicht am Intervalljagd: Ausführungsbestimmungen aufgehoben.

Eine gute Nachricht für alle Grundstückseigentümer, Landwirte und Jäger. Mit einem Einzeiler wurde am 1.12.17 die umstrittene Ausführungsbestimmung zur Intervalljagd in Vogelschutzgebieten durch das niedersächsische Landwirtschaftsministerium ausgehoben. Allerdings ist das Gesetz zur Intervalljagd immer noch in Kraft und die Landkreise können, wenn sie wollen, Intervalljagdregelungen erlassen. Auch bereits bestehende Intervalljagdverordnungen werden dadurch nicht aufgehoben. Unser … „Intervalljagd: Ausführungsbestimmungen aufgehoben.“ weiterlesen

Veröffentlicht am Der Wolf in Deutschland – Gutachten von Prof. Dr. Hans-Dieter Pfannenstiel

Im Mai 2017 haben der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband e. V. und der Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Westfalen-Lippe e. V. Prof. Dr. Hans-Dieter Pfannenstiel mit der Erstellung der hier vorliegenden gutachterlichen Stellungnahme beauftragt. Zitat: „Die Diskussion über den Wolf in unserer Kulturlandschaft muss undogmatisch und offen geführt werden. Zu diskutieren ist auch, ob der Schutz … „Der Wolf in Deutschland – Gutachten von Prof. Dr. Hans-Dieter Pfannenstiel“ weiterlesen

Veröffentlicht am Zwerggänse in Disselmersch

Der Deutsche Jagdverband freut sich: „Europas seltenste Gänseart im westfälischen Lippborg zu Gast Erstmals seit Beginn der 1980er Jahre hat es ein großer Schoof handaufgezogener Zwerggänse aus einem schwedischen Artenschutzprojekt nach Deutschland geschafft. Die seltenste Gänseart Europas gastiert im Moment im westfälischen Lippborg.“ Gesamte Meldung hier: DJV-Pressemeldung zur Zwergganssichtung in Disselmersch Unsere Meinung dazu: So … „Zwerggänse in Disselmersch“ weiterlesen

Veröffentlicht am Stopp für Glyphosat

Noch in diesem Jahr muss die EU eine wichtige Entscheidung treffen: Soll die Zulassung für Glyphosat verlängert werden oder soll das gefährliche Herbizid von unseren Äckern verbannt werden? Schon seit zwei Jahren verhandeln die Regierungen der EU-Länder in Brüssel darüber. Bürgerinnen und Bürger in ganz Europa haben sich gegen die Zulassungsverlängerung von Glyphosat engagiert – … „Stopp für Glyphosat“ weiterlesen

Veröffentlicht am Giftköder für Hunde ausgelegt

Pressemeldung Ostfriesischer Kurier: Giftköder für Hunde ausgelegt. KRUMMHÖRN – Die Polizei in Norden rät Hundebesitzern aus aktuellem Anlass zu vermehrter Aufmerksamkeit. In der Krummhörn wurde mindestens ein Giftköder ausgelegt. In Folge ist am Dienstagmorgen ein Mops-Mischling verstorben. Er hatte den Köder während eines Spaziergangs am Vortag zwischen 17.15 Uhr und 18 Uhr vermutlich im Escherweg … „Giftköder für Hunde ausgelegt“ weiterlesen

Veröffentlicht am Runder Tisch zum Schutz der Uferschnepfe auf Langeoog

Auf Langeoog ist der Brutbestand der Uferschnepfe rückläufig, wie der Norderneyer Biologe Hartmut Andretzke von der Firma Bios kürzlich auf Langeoog im Rahmen eines runden Tisches zum LIFE-Projekt „Wiesenvogelschutz“ berichtete. An dem Gespräch nahmen 16 Personen teil, darunter Vertreter der Langeooger Jägerschaft, des Tier- und Igelschutzteams Langeoog, der Nationalpark-Wacht und der Inselgemeinde. Seitens des LIFE-Projektes des … „Runder Tisch zum Schutz der Uferschnepfe auf Langeoog“ weiterlesen

Veröffentlicht am Der Wolf – sachliche Diskussion nicht möglich

Am 4.9.17 haben wir zwei Bilder von einem toten Rind veröffentlicht. Nach Aussage des betroffenen Landwirts war der Verursacher wahrscheinlich der Wolf. Die DNA Untersuchung läuft derzeit. Völlig überrascht wurden wir von dem Echo, den dieser Beitrag ausgelöst hat. Binnen weniger Tage hatten wir über 58.000 Menschen mit dieser Nachricht erreicht. Die schlimmsten Hass-Beiträge von … „Der Wolf – sachliche Diskussion nicht möglich“ weiterlesen

Veröffentlicht am Der Klimawandel verändert bei Wildgänse das Zugverhalten und die Überwinterungsgebiete

Die aktuelle Studie (s.u.) von MICHAL PODHRAZSKY et al. zeigt, das der Klimawandel auch bei Wildgänse dazu führt, dass traditionelle Überwinterungsgebiete aufgegeben werden und neue erschlossen werden. Vor diesem Hintergrund sind Erhaltungsziele bezogen auf Gastvogelbestände wie Stabile Gastvogelbestände und Wintervorkommen in der aktuellen Größenordnung, wie sie in der niedersächsischen Strategie zum Arten- und Biotopschutz Vollzugshinweise … „Der Klimawandel verändert bei Wildgänse das Zugverhalten und die Überwinterungsgebiete“ weiterlesen

Veröffentlicht am Unterstützung für das Projekt „Gänsemanagement“

Moin Tosammen, das Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung bittet um unsere Mithilfe, um die Auswirkungen der Jagd auf das Verhalten von Gänsen, insbesondere ihr Fluchtverhalten, ihr Aktivitätsmuster und die Art der Nutzung des Raumes sowie auf die Schäden in der Landwirtschaft hin zu untersuchen. Wir vom FVNJ e. V. bitten Euch, sich rege daran zu beteiligen, … „Unterstützung für das Projekt „Gänsemanagement““ weiterlesen